+32 (2) 230.86.22 ucesm@ucesm.net

Vom 6. bis zum 10. Mai 2019 kamen ca. 850 Generaloberinnen in Rom unter dem allgemeinen Thema „Säerinnen prophetischer Hoffnung“ zur dreijährlichen Vollversammlung der UISG, die die Leiter der Ordensgemeinschaften aus rund 80 Ländern, Vertreterinnen von mehr als 450.000 Ordensschwestern weltweit, versammelt, zusammen.
Von der UCESM waren die Vizepräsidentin Sr. Danièle FALTZ und die Generalsekretärin Sr. Marjolein Bruinen zugegen.
Das Thema “Hoffnung säen für den Planeten” ist ein Beispiel einer Initiative, die seit der letzten Versammlung der UISG im Jahre 2016 ins Leben gerufen wurde. Am 6. Mai, Tag der Eröffnung der Versammlung, haben Sr. Carmen Sammut, die am Ende ihrer zweiten und letzten Amtszeit als Präsidentin der UISG stand, und die Generalsekretärin Sr. Pat Murray einen gemeinsamen Bericht über die Bemühungen der Organisation seitdem präsentiert.
„Designierte Machtstrukturen erhalten gewöhnlich das größere Mitspracherecht im Geschehen und sind oft am lautesten zu hören. Die UISG ist eine vereinte Stimme für die Schwestern in aller Welt. Durch diese Kampagne haben wir die Möglichkeit, die Stimme der Schwestern bei ihren Bemühungen auf vielen Strukturebenen zu organisieren, damit unser Beitrag zur Sorge für unseren gemeinsamen Lebensraum wirksamer wird und wahrgenommen wird
. Von all den Krisen, die wir durchleben und durchhoffen müssen, soll die, die uns am Herzen liegt, gleich zu Beginn dieser Versammlung beim Namen genannt werden: die Krise in unserer Kirche. Die Geschichte wird urteilen, wie wir auf diese Krise geantwortet haben. Eines Tages werden die Ordensfrauen entweder Komplizinnen, Prophetinnen oder Opfer sein. Wir können diese Krise nicht einfach am Rande aussitzen, auch wenn wir an den Rand gedrängt werden! Ordensfrauen müssen Frauen mit einer Vision sein: Seherinnen der Hoffnung.
Unser feministisches Erbe hat ein Wort der Integrität zu bieten. Alle Ordensschwestern sollten Feministinnen sein, christliche Feministinnen, die sich verpflichtet fühlen zu kämpfen und Widerstand zu leisten, um sicherzustellen, dass alle Frauen und Männer und Kinder als Menschen behandelt werden‘.
(….)